Verschwiegene Offenheit und geheime Bünde: Erlangen im 17. und 18. Jahrhundert

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Es gibt noch freie Plätze.

Sonntag, 06. Oktober 2019 15:00–17:00 Uhr

Kursnummer 19W201018
Dozent Daniel Hahn M.A.
Datum Sonntag, 06.10.2019 15:00–17:00 Uhr
Gebühr 10,00 €
Ort Treffpunkt: Entlas-Keller

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die Zeit ist geprägt von Hungersnot, Krankheiten, Hexenprozessen und der erneuten Verfolgung von Andersgläubigen. Der Brandgeruch des Dreißigjährigen Krieges liegt über den oft beinahe menschenleeren Regionen des Reiches. Verzweifelt sucht man sich an alten Traditionen festzuhalten und hat Angst, dass die dunklen Kriegszeiten zurückkehren.
Anders in den Ansbach-Bayreuther Landen der Markgrafschaft. Verfolgte scheinen willkommen, dem Aberglauben wird mit Wissenschaft begegnet, neue Erkenntnisse sollen auch die Unterlande zum "neuen Himmelreich" erblühen lassen, wo der junge Wind der Aufklärung weht. Woher kam er? Wer stieß ihn an? Ein Streifzug durch die Stadt, im Spannungsfeld zwischen Okkultem und Aufgeklärtem, zwischen geheimer Geselligkeit und toleranter Freizügigkeit.
Treffpunkt: Entlas-Keller

Hinweise

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Daniel Hahn M.A. Kursleitung


nach oben
 

Volkshochschule Erlangen

Friedrichstr. 19-21
91054 Erlangen

E-Mail & Internet

E-Mail
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: (09131) 86-26 68
Fax: (09131) 86-27 02

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG