Skip to main content

Kosten eines Integrationskurses

Der Integrationskurs wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert. Die Kosten für Teilnehmer*innen betragen pro Unterrichtsstunde (45 Minuten)

2,29 € pro Unterrichtsstunde, also 229,00 € pro Modul (seit 1. August 2022).

Die Tests Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) und Test "Leben in Deutschland" (LiD) sind im Rahmen des Integrationskurses gebührenfrei.

Befreiung von den Teilnehmerkosten
Eine Befreiung von den Teilnehmendenkosten kann beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) unter folgenden Voraussetzungen beantragt werden:

  • Bezug von Leistungen nach SGB II (Arbeitslosengeld II)
  • Bezug von Leistungen nach SGB XII (Sozialhilfe) oder
  • wenn unzumutbare Härte unter Berücksichtigung der persönlichen Umstände und wirtschaftlichen Situation erkennbar ist

Den Antrag auf Befreiung von Teilnehmendenkosten können Sie (ausgefüllt) beim jeweiligen Kursträger abgeben oder direkt an das BAMF schicken:

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Rothenburger Str. 29
90513 Zirndorf

Erstattung der Fahrtkosten
Die Kosten für die Fahrt zum Integrationskurs können ab einer Strecke von 3 km vom BAMF bezuschusst werden. Die Fahrtkostenpauschale wird immer nach Abschluss der einzelnen Module ausgezahlt.

Wenn Sie einen Kostenbeitrag pro Modul zahlen müssen, können Sie beim BAMF die Erstattung von 50% des Kostenbeitrages beantragen.

Dafür müssen Sie innerhalb von 2 Jahren nach Erhalt der Teilnahmeberechtigung die erfolgreiche Teilnahme am Integrationskurs mit dem Integrationszertifikat nachweisen.

Für das Integrationszertifikat müssen Sie den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) mit B1 absolviert haben, sowie den Test "Leben in Deutschland" mit mindestens 15 Punkten bestanden haben.

Den Antrag finden Sie hier.

23.04.24 16:59:42