Skip to main content

Loading...
Treffpunkt für Au-pairs und Auslands-FSJler*innen
Mo. 11.03.2024 19:15 Uhr
Qiong Gu
Kursnummer 24S153002

Neu in Deutschland? Neu in Erlangen? Habt ihr Lust, neue Leute kennenzulernen? Dann sind diese beliebten Treffen genau das Richtige für euch! Trefft andere Au-pairs aus verschiedenen Ländern und teilt eure Erfahrungen in einer lockeren Atmosphäre. Wir reden, haben gemeinsam Spaß und ganz nebenbei erfahrt ihr mehr über Deutschland und Erlangen. Schaut einfach einmal rein. Es lohnt sich! Bitte mitbringen: Gute Laune und Offenheit für neue Freundschaften, Interesse an anderen Kulturen, Fragen und Erfahrungen, die ihr teilen möchtet. Bei dem Treffpunkt sprechen wir in den Sprachen Englisch und Deutsch. Bitte meldet euch vorher an, damit wir besser planen können.

Kursnummer 24S153002
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Qiong Gu
Deutsch für den Beruf (Ab Niveau B1)
Do. 21.03.2024 17:30 Uhr
Michaela Rübner
Kursnummer 24S153003

Sie sind gerade in Deutschland auf Jobsuche und möchten sich bewerben? Bei zwei Terminen erfahren Sie, wie Bewerbungen geschrieben und was bei Bewerbungsgesprächen beachtet werden sollte. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre individuellen Fragen loszuwerden. Wertvolle sprachliche Tipps und Tricks erhalten Sie von der erfahrenen Deutsch-Dozentin.

Kursnummer 24S153003
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Michaela Rübner
Spiele-Treff für Deutsch-Anfänger*innen (Niveau A1)
Do. 11.04.2024 13:30 Uhr
Michaela Rübner
Kursnummer 24S153004

Mit viel Spaß in netter und gemütlicher Runde Deutsch üben? Das geht! Komm zu unserem Spiele-Treff für alle Deutschlernenden auf Level A1! Lerne neue Leute aus aller Welt kennen und übe mit verschiedenen Spielen ganz nebenbei dein Deutsch. Practising German in a cosy atmosphere and with a lot of fun? That’s possible – all German learners on an A1 level are welcome to join this playful afternoon. Meet people from all over the world and practise German by playing different games.

Kursnummer 24S153004
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Michaela Rübner
Offener Gesprächskreis für Geflüchtete aus der Ukraine
Fr. 08.03.2024 16:45 Uhr
Iryna Vyshnychenko
Kursnummer 24S153007

Dieser Gesprächskreis ist offen für Geflüchtete aus der Ukraine, die einen Ort suchen, um sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen und andere Menschen aus der Ukraine kennenzulernen. In einer Kleingruppe können Sie über Ihre gemeinsamen Erfahrungen sprechen und auch über Emotionen, die Sie verbunden mit dem Krieg und der Flucht haben. Der Gesprächskreis wird professionell moderiert und begleitet von Iryna Vyshnichenko, die selbst aus der Ukraine geflüchtet ist. Sprachen: Ukrainisch/Russisch Achtung: Eine Kinderbetreuung ist leider nicht möglich. Язык: украинский / русский. Важно: во время курса, к сожалению, нет возможности присмотра за детьми

Kursnummer 24S153007
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Iryna Vyshnychenko
Cinema Italia: L'onorevole Angelina (Film in Originalsprache)
Fr. 19.04.2024 18:45 Uhr
Girolamo Coppola
Kursnummer 24S154008

Cinema Italia: Filme in Originalsprache Diesmal zeigt das Cinema Italia drei Filme mit der international gefeierten Schauspielerin Anna Magnani. Giorgio Coppola präsentiert die Filme in italienischer Sprache. Nach dem Film können die Gäste auf Italienisch und Deutsch diskutieren.

Diesmal zeigt das Cinema Italia im vhs club INTERNATIONAL drei Filme mit der international gefeierten Schauspielerin Anna Magnani. Giorgio Coppola präsentiert die Filme in italienischer Sprache. Nach dem Film können die Gäste auf Italienisch und Deutsch diskutieren. Zum Film "L'onorevole Angelina": Komödie, 1947, Regie: Luigi Zampa, 90 Minuten Nach einer Unwetterkatastrophe stehen viele Wohnungen in Roms Armenviertel unter Wasser. Erbost über die Tatenlosigkeit der Stadtregierung, beschließt Angelina (Anna Magnani), die Politiker mit der Besetzung leerstehender Häuser zum Handeln zu bewegen.

Kursnummer 24S154008
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Girolamo Coppola
Cinema Italia: La rosa tatuata (Film in Originalsprache)
Fr. 14.06.2024 18:45 Uhr
Girolamo Coppola
Kursnummer 24S154009

Diesmal zeigt das Cinema Italia im vhs club INTERNATIONAL drei Filme mit der international gefeierten Schauspielerin Anna Magnani. Giorgio Coppola präsentiert die Filme in italienischer Sprache. Nach dem Film können die Gäste auf Italienisch und Deutsch diskutieren. Zum Film "La rosa tatuata": Drama, 1955, Regie: Daniel Mann, 117 Minuten Die gebürtige Sizilianerin Serafina Delle Rose (Anna Magnani) lebt mit Mann und Tochter in der Nähe von New Orleans in einer italo-amerikanischen Gemeinde. Nach dem plötzlichem Tod ihres Mannes Rosario muss sie mehrere Familienkrisen bewältigen. Die Rolle der Serafina war der erste Hollywood-Einsatz überhaupt für Anna Magnani.

Kursnummer 24S154009
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Girolamo Coppola
Cinema Italia: Bellissima (Film in Originalsprache)
Fr. 12.07.2024 18:45 Uhr
Girolamo Coppola
Kursnummer 24S154010

Diesmal zeigt das Cinema Italia im vhs club INTERNATIONAL drei Filme mit der international gefeierten Schauspielerin Anna Magnani. Giorgio Coppola präsentiert die Filme in italienischer Sprache. Nach dem Film können die Gäste auf Italienisch und Deutsch diskutieren. Zum Film "Bellissima": Drama, 1951, Regie: Luchino Visconti, 116 Minuten Ein Film über eine Frau aus der Unterschicht, die verzweifelt versucht, ihre Tochter zum Film zu bringen. In poetischem Schwarz-Weiß kontrastiert Luchino Visconti proletarisches Elend mit der Scheinwelt einer Traumfabrik.

Kursnummer 24S154010
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Girolamo Coppola
Führung auf Italienisch durch die aktuelle Ausstellung (Kunstpalais Erlangen)
So. 28.04.2024 14:00 Uhr
Dr. Monica Giorgetti Stierstorfer
Kursnummer 24S154014

Visita guidata in lingua italiana facile nel Kunstpalais Erlangen nelle mostre "High Five" e "Lewis Hammond" . In Kooperation mit dem Kunstpalais Erlangen Der Eintritt kostet 4,00 €. Zahlung erst vor Ort an der Kasse.

Kursnummer 24S154014
Kursdetails ansehen
Kosten: 2,70
Dozent*in:
Dr. Monica Giorgetti Stierstorfer
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt in Höhe von 4,00 € wird erst vor Ort an der Kasse gezahlt.
Führung auf Russisch durch die aktuelle Ausstellung (Kunstpalais Erlangen)
So. 17.03.2024 14:00 Uhr
Irina Osovskaya
Kursnummer 24S154015

Irina Osovskaya zeigt Ihnen die Werke aus der aktuellen Ausstellung "High Five" und "Lewis Hammond" im Kunstpalais in russischer Sprache. Russisch-Lernende sind genauso willkommen wie Muttersprachler*innen. In Kooperation mit dem Kunstpalais Erlangen Der Eintritt kostet 4,00 €. Zahlung erst vor Ort an der Kasse.

Kursnummer 24S154015
Kursdetails ansehen
Kosten: 4,00
Dozent*in:
Irina Osovskaya
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt in Höhe von 4,00 € wird erst vor Ort an der Kasse gezahlt.
Führung auf Französisch durch die aktuelle Ausstellung (Kunstpalais Erlangen)
So. 14.04.2024 14:00 Uhr
Michèle Menuet
Kursnummer 24S154017

Wir zeigen Ihnen die Werke aus der aktuellen Ausstellung "High Five" und "Lewis Hammond" im Kunstpalais in französischer Sprache. Französisch-Lernende sind genauso willkommen wie Muttersprachler*innen. In Kooperation mit dem Kunstpalais Erlangen Der Eintritt kostet 4,00 €. Zahlung erst vor Ort an der Kasse.

Kursnummer 24S154017
Kursdetails ansehen
Kosten: 2,70
Dozent*in:
Michèle Menuet
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt in Höhe von 4,00 € wird erst vor Ort an der Kasse gezahlt.
Führung auf Englisch durch die aktuelle Ausstellung (Kunstpalais Erlangen)
So. 21.04.2024 14:00 Uhr
Carolin Walberer
Kursnummer 24S154018

Wir zeigen Ihnen die Werke aus der aktuellen Ausstellung "High Five" und "Lewis Hammond" im Kunstpalais Erlangen in englischer Sprache. Englisch-Lernende sind genauso willkommen wie Muttersprachler*innen. In Kooperation mit dem Kunstpalais Erlangen Der Eintritt kostet 4,00 €. Zahlung erst vor Ort an der Kasse.

Kursnummer 24S154018
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Carolin Walberer
Visita guidata in italiano: Horst Haitzinger (Bibelmuseum Nürnberg)
Fr. 22.03.2024 16:30 Uhr
Dr. Monica Giorgetti Stierstorfer
Kursnummer 24S154019

Horst Haitzinger è assai conosciuto, con i suoi quasi 60 anni di carriera da disegnatore e caricaturista ricco di talento tecnico e spirito satirico. Motivi e storie bibliche hanno un ruolo importantissimo nella sua produzione, che racconta in modo umoristico grandi temi attuali e vicende politiche degli ultimi 40 anni in Germania e nel mondo. La mostra espone una scelta di disegni e acquarelli con temi biblici e anche un eccellente dipinto a olio. Scopriamo insieme in questa visita guidata in lingua italiana la personalità di Haitzinger, la sua grande qualità tecnica e il suo inimitabile sguardo acuto e profondo. Visita guidata in italiano facilmente comprensibile. Eintritt: 6,00 Euro (Bitte erst vor Ort an der Kasse zahlen) Treffpunkt: Museumsshop im Bibelmuseum In Kooperation mit dem Bibelmuseum Nürnberg.

Kursnummer 24S154019
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Dr. Monica Giorgetti Stierstorfer
Book-Talks: Foster / Small Things Like These (by Claire Keegan)
Mi. 10.04.2024 18:00 Uhr
Valerie Hellmann
Kursnummer 24S155001

English Book-Talks If you enjoy reading and talking about literature, join our weekly meeting of bookworms! Please bring your own copy of the book, your ideas and your questions! Newcomers are always welcome! Die Bücher sind in der Stadtbibliothek Erlangen ausleihbar. Bitte lesen Sie bis zum ersten Treffen mindestens ein Drittel des Buches. In Kooperation mit der Stadtbibliothek Erlangen

If you enjoy reading and talking about literature, join our weekly meeting of bookworms! Please bring your own copy of the book, your ideas and your questions! Newcomers are always welcome! Foster, first published in 2010, and Small Things Like These, published in 2021, are both finely etched portraits of Irish society in the 1980s. They are novellas beautifully penned by the internationally acclaimed author Claire Keegan, who handles Irish social history with oblique precision, exploring most difficult public matters in a non-secular state.

Kursnummer 24S155001
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Valerie Hellmann
Book-Talks: Milkman (by Anna Burns)
Mi. 19.06.2024 18:00 Uhr
Valerie Hellmann
Kursnummer 24S155002

If you enjoy reading and talking about literature, join our weekly meeting of bookworms! Please bring your own copy of the book, your ideas and your questions! Newcomers are always welcome! Milkman, by Anna Burns, first published in 2018, offers a totally original take on Northern Ireland during the Troubles. It is a darkly comic novel about a sectarian society seen through the eyes of a young girl and moving from the scene of public life into the intimate landscape of her mind. Bitte beachten Sie: der letzte Termin am 3. Juli findet im vhs Wohnzimmer, Friedrichstraße 17 statt.

Kursnummer 24S155002
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Valerie Hellmann
Pomeriggio letterario italiano (Ab Niveaustufe B2)
Mo. 18.03.2024 15:30 Uhr
Elisa Cozzolino
Kursnummer 24S155003

Un corso per tutti gli amanti della cultura e della letteratura italiana, un'occasione per parlare di libri, autori e leggere in italiano.

Kursnummer 24S155003
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Elisa Cozzolino
Literarischer Salon - Deutsche Sprache, Literatur und Geschichte
Do. 18.04.2024 17:45 Uhr
Dagmar Diener M.A.
Kursnummer 24S155004

Im vhs club INTERNATIONAL treffen wir uns einmal im Monat, um in lockerer Atmosphäre über das "Land der Dichter*innen und Denker*innen" zu plaudern. Willkommen sind Deutsch-Lernende (empfohlen ab einem Niveau B2) genauso wie Deutsch-Muttersprachler*innen!

Kursnummer 24S155004
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Dagmar Diener M.A.
Cancioneiro - Ein brasilianisches Mosaik aus Texten und Musik
Mi. 15.05.2024 19:45 Uhr
Dr. Jamile do Carmo-Staniek
Guilherme Scherer
Kursnummer 24S155005

Wir laden Sie herzlich ein zu einer Reise durch die faszinierende Welt der brasilianischen Poesie und Musik. An einem bezaubernden Abend voller Klänge und Geschichten werden Sie in den brasilianischen Cancioneiro und die Cordel-Literatur entführt, einer traditionellen brasilianischen Form der Volksdichtung, die in bunten handgefertigten Broschüren präsentiert wird. Entdecken Sie wie Literatur und Musik in Brasilien miteinander verschmelzen, um eine einzigartige kulturelle Identität und Vielfalt zu schaffen.  Vortrag und Präsentation des Cordel-Buches "A pipa" (Der Drachensteiger) von Dr. Jamile do Carmo (Verlag GIRABRASIL) mit musikalischer Begleitung von Guilherme Scherer. Sprachen: Deutsch und Portugiesisch    

Kursnummer 24S155005
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Dr. Jamile do Carmo-Staniek
Guilherme Scherer
Kunst im Dialog: Lygia Pape und Lygia Clark - Pionierinnen der brasilianischen Kunst (Vortrag und Gespräch)
Mo. 22.04.2024 19:00 Uhr
Dr. Jamile do Carmo-Staniek
Kursnummer 24S155006

Lygia Pape und Lygia Clark sind Schlüsselfiguren der lateinamerikanischen Kunst des 20. Jahrhunderts. Sie haben nicht nur die Kunstlandschaft in Brasilien maßgeblich geprägt, sondern auch international Anerkennung gefunden. Ihre Werke zeichnen sich durch Innovation, Experimentierfreudigkeit und eine einzigartige Verbindung von Kunst und Alltag aus. Den Menschen in das Werk einbeziehen, ihn Teil der künstlerischen Arbeit werden zu lassen: Dieser partizipative Gedanke war in den 60er und 70er Jahren noch revolutionär – auch mit Blick auf die damals in Brasilien herrschende Militärdiktatur. Auf diese Weise widersetzten sich junge Künstler*innen den klassischen Regeln der Kunstrezeption. In Brasilien waren es die Vertreter*innen des „Neoconcretismo", wie Lygia Clark und Lygia Pape, die diese neuen, experimentellen Wege gingen. Der Vortrag wird Einblicke in die künstlerischen Ansätze, Techniken und kulturellen Einflüsse dieser beiden Ausnahmekünstlerinnen bieten. Wir laden Sie ein die vielseitigen Werke gemeinsam mit uns näher zu betrachten und darüber zu sprechen, wie Kunst einen lebendigen Dialog anstoßen und soziale Praxis werden kann. Moderation: Dr. Dunja Schneider

Kursnummer 24S155006
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Dr. Jamile do Carmo-Staniek
Let`s talk about: Structural Racism in the US
Mi. 24.04.2024 19:15 Uhr
Dr. Katharina Gerund
Kursnummer 24S155008

Let`s talk about! Come along and join our discussion group at vhs club INTERNATIONAL! A short introductory presentation will offer insight into select issues and current topics in US society and culture. The following discussion will offer a great and fun way to practice your English language skills and to learn about different perspectives. In Kooperation mit dem DAI Nürnberg

Come along and join our discussion group at vhs club INTERNATIONAL! A short introductory presentation will offer insight into select issues and current topics in US society and culture. The following discussion will offer a great and fun way to practice your English language skills and to learn about different perspectives. Everyone is welcome. You don’t have to be an expert on the US, just bring an open mind and plenty of questions! Structural racism continues to impact almost every aspect of US society and culture. It stands at the center of much recent activism (#OscarsSoWhite, Black Lives Matter, etc.), and it constitutes a contested issue in political debates, for example, with regard to reparations, affirmative action, or school curricula. We will discuss the various dimensions and effects of structural racism as well as the significance of Critical Race Theory in contemporary discourses. In Kooperation mit dem DAI Nürnberg

Kursnummer 24S155008
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Dr. Katharina Gerund
Let`s talk about: "Eco-Terrorism"
Mi. 05.06.2024 19:15 Uhr
Sarah Marak
Kursnummer 24S155009

Come along and join our discussion group at vhs club INTERNATIONAL! A short introductory presentation will offer insight into select issues and current topics in US society and culture. The following discussion will offer a great and fun way to practice your English language skills and to learn about different perspectives. Everyone is welcome. You don’t have to be an expert on the US, just bring an open mind and plenty of questions! With the launch of the US environmental movement and the first Earth Day in the 1970s environmental issues became ever-present in the public sphere through a diverse array of protest methods. Especially in the US groups engaging in civil disobedience and property destruction have been labelled “eco-terrorists” from the 1980s onward. We will discuss different understandings of terrorism and what they might mean for citizens’ expression of dissent and rights to protest and debate the current backlash against climate justice activism. In Kooperation mit dem DAI Nürnberg

Kursnummer 24S155009
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Sarah Marak
Let's talk about: First Ladies
Mi. 03.07.2024 19:15 Uhr
Stefanie Schäfer
Kursnummer 24S155010

Come along and join our discussion group at vhs club INTERNATIONAL! A short introductory presentation will offer insight into select issues and current topics in US society and culture. The following discussion will offer a great and fun way to practice your English language skills and to learn about different perspectives. Everyone is welcome. You don’t have to be an expert on the US, just bring an open mind and plenty of questions! The First Lady has little say in US politics - yet Jackie Kennedy, Hillary Clinton, or Michelle Obama have left their mark in American culture. This presentation examines the discourses around First Ladies and how they create their own personas on the job. We discuss the power of style or their cultural diplomacy skills and relate the First Lady to narratives about white womanhood and domesticity in American culture, with an additional glance at the First Lady’s role in the 2024 Presidential Elections. In Kooperation mit dem DAI Nürnberg

Kursnummer 24S155010
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Stefanie Schäfer
Communication skills and stress management (Workshop for international women)
Sa. 08.06.2024 09:45 Uhr
Sara Thulin
Kursnummer 24S156000

These workshops are offered in English. Since the four dates of the workshop build on each other, it makes sense to attend all dates. When you leave your home country to start a new life in a new culture that has a different language, values and many other things that characterise your home environment, it is perfectly normal if you start reflecting on who you really are, what you want and to start questioning things, both what is happening around you and within you. This course is ideal for women with this kind of background. By understanding yourself better, you gain greater control over your own behaviour, thoughts and emotions. Why do you do what you do? Why do you act and react in a certain way? How does stress affect you? These are questions that will be covered in the workshops. In Kooperation mit dem Frauenzentrum Erlangen

Kursnummer 24S156000
Kursdetails ansehen
Kosten: 25,00
Dozent*in:
Sara Thulin
Beyond Traditions: Stories, Struggles and Uprisings of Women in Contemporary India (Vortrag/englisch)
Fr. 08.03.2024 19:00 Uhr
Khushboo Jain
Kursnummer 24S156001

India, a captivating enigma, is the world's largest democracy and a land of contradictions. A land where women are both revered as goddesses and abused in the same breath, millions of women defy the odds. Despite formidable challenges posed by the regime, women break boundaries, fight with their bodies and sexualities, navigate the complex attacks on them. In this talk we learn more about their struggles and triumphs and about contemporary feminist movements in India. In Kooperation mit dem Frauenzentrum Erlangen

Kursnummer 24S156001
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Khushboo Jain
Streets as home? Unravelling the Idea of home (Vortrag/englisch)
Di. 04.06.2024 19:00 Uhr
Khushboo Jain
Kursnummer 24S156002

In this talk, we will engage with multiple senses of home, of the practices and notions of home in the everyday. We will look at home within and beyond the house, how people relate to and experience their dwellings, how places are meaningful and full of significance for people. We will venture out of the seminar room to the streets and wagon homes, learn about homeless architecture and closely observe the dynamic nature of people-place relationships. Not only will we explore people’s relationships to place, its materiality and people’s definitions of home but also what home means to us. In Kooperation mit dem Frauenzentrum Erlangen

Kursnummer 24S156002
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Khushboo Jain
VULVINA intersektional - Buchpräsentation mit Souzan AlSabah
Do. 14.03.2024 18:30 Uhr
Souzan AlSabah
Abyan Nur
Kursnummer 24S156003

"VULVINA intersektional" ist ein zukunftsweisendes Werk über Sprache und Mythen, Sexualität und Identität. Die Autorin, Sexualpädagogin und Empowermenttrainerin Souzan AlSabah gilt inzwischen bundesweit als Expertin für intersektionalitätssensible Gesundheit. Bei der Lesung aus ihrem 2023 erschienenen Buch "VULVINA intersektional" und dem folgenden Gespräch geht es um die Geschichte des Begriffs Vulvina, den Souzan AlSabah aka Ella Berlin als Selbstbezeichnung für das gesamte Genital veröffentlicht hat. Warum war die Arbeit mit Pseudonym in diesem Kontext naheliegend und wie kommt es, dass sie den Schutz durch ein Pseudonym für sich benötigte? Was hat das mit Intersektionalität zu tun? Souzan AlSabah erklärt anhand von Beispielen aus ihrer Arbeit mit rassifizierten Jugendlichen, welche Auswirkungen strukturelle Gegebenheiten oft auf Einzelschicksale haben. Warum es zunehmend wichtig ist, sich gesamtgesellschaftlich mit den Auswirkungen von Intersektionalitäts-Erfahrungen zu beschäftigen, und was damit überhaupt gemeint ist. Die Lesung wird auch einen Raum bieten, um gemeinsam über die relevanten und aktuellen Themen des Buches zu diskutieren. Moderation: Abyan Nur (we integrate e.V.) In Kooperation mit we integrate e.V. Nürnberg, dem Frauenzentrum Erlangen und BildungEvangelisch

Kursnummer 24S156003
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Souzan AlSabah
Abyan Nur
Breaking Stereotypes: Voices of Contemporary Indian Women (Seminar/englisch)
Mi. 17.04.2024 18:00 Uhr
Khushboo Jain
Kursnummer 24S156004

In this course, we delve deep into the lives of Indian women, their heterogeneous and unique experiences and contexts, and the grassroots feminist struggles. To shape our understanding of identity, difference, and intersectionality in the multifaceted lives of Indian women, our journey will move beyond theory, engaging with popular culture, opinion pieces, films, personal anecdotes and roundtables with firsthand narratives. Please join if you are seeking a deeper understanding of India and its multicultural society, and to discover the intertwining stories that unify us across thousands of miles, transcending time and distance. In Kooperation mit dem Frauenzentrum Erlangen

Kursnummer 24S156004
Kursdetails ansehen
Kosten: 20,00
Dozent*in:
Khushboo Jain
Stabilität in der Vielfalt. Struktur und Dynamik der indischen Demokratie
Sa. 20.07.2024 17:00 Uhr
Prof. Dr. Clemens Jürgenmeyer
Kursnummer 24S156006

Mit 1,4 Milliarden Menschen organisiert die indische Demokratie die politischen Belange von gut einem Sechstel der Menschheit. Auch qualitativ nimmt diese ‚größte Demokratie der Welt‘ gerade im Vergleich mit anderen Entwicklungsländern eine Sonderstellung ein. Sie hat seit über siebzig Jahren Bestand und zeichnet sich durch regelmäßig stattfindende Wahlen mit einer relativ hohen Wahlbeteiligung aus. Gleichzeitig weist Indien ein hohes Maß an Armut und Analphabetismus auf und ist von einer geradezu beispiellosen Vielfalt der Völker, Sprachen, Religionen und Kulturen geprägt. Vor diesem Hintergrund erscheint die Dauerhaftigkeit der indischen Demokratie als ein wahres Wunder. Wo liegen die Ursachen für dieses Phänomen? Clemens Jürgenmeyer ist Politikwissenschaftler und Indologe sowie assoziierter Mitarbeiter des Arnold-Bergstraesser-Instituts für kulturwissenschaftliche Forschung an der Universität Freiburg. Er beschäftigt sich vorrangig mit der Politik und Gesellschaft Indiens.

Kursnummer 24S156006
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Prof. Dr. Clemens Jürgenmeyer
Studium generale: Wie gelingt gutes Leben?
Di. 12.03.2024 19:00 Uhr
Prof. Dr. Peter Bernhard
Prof. Dr. Petra Bendel
weitere anzeigen
Kursnummer 24S201001

Im Studium generale der vhs Erlangen findet seit bald 15 Jahren jedes Semester ein politischer, gesellschaftlicher und philosophischer Diskurs zu Themen unserer Zeit statt. Wir wollen hinterfragen, weiterdenken, Lösungsmöglichkeiten diskutieren. Grundlage hierfür ist das wissenschaftlich fundierte Wissen, das Expert*innen allgemeinverständlich in ihren Beiträgen vermitteln. In unserer historischen Aula kommen Sie über aktuelle, aber auch zeitlose Themen ins Gespräch.

Dienstag, 12. März 2024, Prof. Dr. Peter Bernhard Vom Schönen, Wahren, Guten: Was verbirgt sich hinter dieser Trias? "Zu schön, um wahr zu sein" lautet ein gängiger Ausspruch unserer Tage. Dabei galt es über Jahrhunderte als ausgemacht, dass das Schöne, das Wahre und das Gute eine unverbrüchliche Einheit bilden. Über dem Eingang der Alten Oper in Frankfurt ist "DEM WAHREN SCHÖNEN GUTEN" gar in Stein gemeißelt. Aus philosophischer Sicht wird beleuchtet, was man unter diesen drei so wichtigen Wertorientierungen in den Zeiten verstand, als man deren Zusammengehörigkeit noch für selbstverständlich hielt, und was sich diesbezüglich seither in unserer Gesellschaft geändert hat. So kann ermessen werden, was wir heute verloren, aber auch, was wir gewonnen haben. Dienstag, 9. April 2024, Prof. Dr. Petra Bendel, Sonja ReinholdGeflüchtete und Kommunen: gute Passung, gutes Miteinander? Wie kann in Zeiten wachsender Migration das Miteinander in der Kommune gelingen? Ein wissenschaftliches Projekt, an dem auch die FAU beteiligt ist, versucht, gemeinsam mit Bundesländern, Kommunen und Vertreter*innen von Geflüchteten, einen Mechanismus zu entwickeln, durch welchen individuelle Aspekte bei der Verteilung von Schutzsuchenden berücksichtigt werden können. Mithilfe eines Algorithmus sollen die Voraussetzungen und Bedürfnisse der Schutzsuchenden sowie die vorhandenen Strukturen und Ressourcen der Kommunen besser abgestimmt werden ("Matching"). So kann im Idealfall das Potenzial von Migration für kommunale Entwicklung besser genutzt, Integration und Teilhabe verbessert und Sekundärmigration verringert werden. Dienstag, 16. April 2024, Dr. Bernd FlessnerWie wollen wir in Zukunft leben? Im Fokus der Zukunftsforschung steht immer wieder die Frage: Wie wollen wir in 10, 20 oder 30 Jahren leben? Die Beantwortung dieser Schlüsselfrage ist abhängig von unseren Zukunftsdiskursen, die wir leider nur ungenügend führen. Zu den Gründen zählen ein mangelndes Vorstellungsvermögen und eine ausgeprägte negative Persistenz, also eine Aversion gegenüber Veränderungen. Wir wollen lieber das Alte beibehalten und reagieren auf den Wandel mit Unbehagen. Doch umfassende Veränderungen unseres Lebensstils und unserer Konsummuster sind unbedingt erforderlich, wollen wir auch in Zukunft ein gutes Leben führen. Dienstag, 23. April 2024, Prof. Dr. Mathias RoheWas das Recht mit gutem Leben zu tun hat Wo das "Recht" des Stärkeren herrscht, haben die vielen weniger Starken kein gutes Leben. Es ist der Rechtsstaat, der angemessene Rahmenbedingungen für ein friedliches Miteinander und fairen Interessenausgleich formulieren und durchsetzen muss. Was das im Einzelnen heißt, wird aufgrund sich wandelnder Verhältnisse und Ansichten immer wieder neu verhandelt. Am Beispiel der Entwicklungen des Familienrechts, des Verbraucherschutzrechts und der rechtlichen Teilhabe von Muslim*innen in Deutschland werden die Anliegen und Herausforderungen aufgezeigt, welche die Rechtsordnung in den vergangenen Jahrzehnten bis heute zu bewältigen hatte. Garantiert sie damit ein gutes Leben? Dienstag, 30. April 2024, Prof. Dr. Karlheinz RuckriegelGlücksforschung: Worauf es im Leben wirklich ankommt Die Glücksforschung befasst sich sich mit den Fragen, was "Glück" ("subjektives Wohlbefinden") ist und wie es gemessen wird, welches unsere "Glücksfaktoren" sind und welche Bedeutung das Wirtschaftswachstum, sprich: das Materielle hat, was uns Glücklichsein - insbesondere im Hinblick auf Gesundheit und Lebenserwartung - bringt und was die Erkenntnisse der Glücksforschung für Einzelne bedeuten. Auch geht es darum, wo Menschen ansetzen können, um aktiv etwas für ihr Wohlbefinden zu tun. Dienstag, 7. Mai 2024, Michaela Dutz, Luca SchwerKann man Glück lernen? Das Schulfach "Glück" Auch an Erlanger Schulen wird "Glück" unterrichtet - ein Schulfach, das auch im Rahmen der vhs Schulkooperationen angeboten wird. In diesem Schulfach sollen sich Schüler*innen mit Faktoren eines gelingenden Lebens auseinandersetzen. Was es mit dem Schulfach "Glück" auf sich hat, welche Chancen und Grenzen es mit sich bringt, soll dargestellt und diskutiert werden. Zudem wird erklärt, wie die vhs Erlangen mit ihren seit nunmehr 17 Jahren bestehenden Partnerschaften mit 17 Erlanger Schulen dazu beiträgt, dass schulisches Leben in Erlangen gelingt. Dienstag, 14. Mai 2024, Prof. Markus KaiserGood News und konstruktiver Journalismus - geht das heutzutage überhaupt? Konstruktiver Journalismus breitet sich immer mehr aus. In Zeiten von Krieg, Krisen und Katastrophen wünschen sich die Menschen positive Schlagzeilen. Wie reagieren Redaktionen hierauf und können sie diesen Wunsch überhaupt erfüllen? Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, warum Journalist*innen bestimmte Meldungen auswählen und andere nicht in der Zeitung oder auf der Website landen. Wir blicken zudem in die Glaskugel, wie sich Journalismus innerhalb der nächsten fünf Jahre verändern wird und was dies mit Künstlicher Intelligenz zu tun hat. Dienstag, 4. Juni 2024, Dr. Christina Wunner Wir altern, wie wir gelebt haben?! Befunde aus Wissenschaft und Praxis Körperlich gesund und geistig fit zu sein - so wünschen sich die meisten Menschen das Alter. Aber obwohl die Menschheit seit jeher nach einem möglichst langen Leben strebt, bestehen oftmals zugleich Ängste und Sorgen, ob ein gutes Leben auch im Alter möglich ist. Anhand von gerontopsychologischen Theorien und Befunden aus der Altersforschung werden Chancen und Grenzen eines gelingenden Alterns erörtert und gemeinsam diskutiert. Dienstag, 11. Juni 2024, Dr. Joachim Peters Hugenottische Migration und Integration im Erlangen des 17. und 18. Jahrhunderts Der Vortrag nimmt die hugenottische Migration in Erlangen aus zwei Perspektiven in den Blick. Zunächst werden die Ursachen und Folgen der hugenottischen Migration nach Erlangen dargestellt und diskutiert. Dabei wird die Frage erörtert, inwiefern es sich im Fall der Erlanger Hugenotten um einen Vorgang gelungener Integration handelte und welche Vorteile Toleranz und Migration für Zielgesellschaften bieten können. In einem zweiten Teil liegt der Fokus auf dem Verhältnis der deutschen und französischen Sprache in den Quellen zur Erlanger Stadtgeschichte ("Unseren lieben getreuen Strumpff-Fabricanten der Manufactures") und auf der Frage, welche Bedeutung Sprache für (gelingende) Integration besitzt. Referent*innen: Prof. Dr. Petra Bendel, Sonja Reinhold, Institut für Politische Wissenschaft, FAU Prof. Dr. Peter Bernhard, Institut für Philosophie, FAU Michaela Dutz, Dozentin Schulkooperationen der vhs, Luca Schwer, vhs Erlangen Dr. Bernd Flessner, FAU Kompetenzzentrum für interdisziplinäre Wissenschaftsreflexion (ZIWIS) Prof. Markus Kaiser, Techn. Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Dr. Joachim Peters, Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft, FAU Prof. Dr. Mathias Rohe, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internat. Privatrecht und Rechtsvergleichung, FAU Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel, Techn. Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Dr. Christina Wunner, Klinikum Nord Nürnberg Moderation: Dr. Susanne Stemmler, vhs Erlangen

Kursnummer 24S201001
Kursdetails ansehen
Kosten: 90,00
Dozent*in:
Prof. Dr. Peter Bernhard
Prof. Dr. Petra Bendel
Dr. Bernd Flessner
Prof. Dr. Mathias Rohe
Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel
Michaela Dutz
Prof. Markus Kaiser
Dr.phil. Christina Wunner
Joachim Peters M.A.
Sonja Reinhold
Ausgegrenzt und verfolgt (Vortrag mit Musikbeispielen)
Do. 21.03.2024 19:00 Uhr
Hartmut Heisig M.A.
Kursnummer 24S201010

In der Weimarer Republik waren eine Vielzahl von Kabarettisten, Schlagersängern, Chansonetten und Textdichtern aktiv, die den heiteren und innovativen Geist jener Zeit in einer Fülle von Tonaufzeichnungen verewigten. Für viele von ihnen endete 1933 die Karriere abrupt, jüdische Abstammung oder die falsche politische Einstellung beendeten manch glanzvolle Laufbahn. Schicksale wie die des Komponisten Friedrich Hollaender (Exil), des linken Politsängers Ernst Busch (Zuchthaus), des Unterhaltungskünstlers Willy Rosen (Tod im KZ) u.v.a. stehen für den Untergang einer kurzen, aber goldenen Kulturepoche. Zu Gehör kommen zahlreiche Tonbeispiele, teilweise von original Schellackplatten der 1920er Jahre.

Kursnummer 24S201010
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Hartmut Heisig M.A.
Von Cordoba nach Rothenburg: Rundgang durch Europas Städtewelt im Mittelalter
Mi. 10.04.2024 16:00 Uhr
Dr. Joachim Albrecht
Kursnummer 24S201011

Die Metropolen des Mittelalters waren nach heutigen Maßstäben doch eher Kleinstädte: Paris, London oder Köln erreichten gerade einmal 40.000 Einwohner. Nur das arabische Cordoba in Südspanien war mit etwa einer halben Million Menschen für das mittelalterliche Europa geradezu gigantisch. Startete das Frühmittelalter als eine nahezu stadtlose Epoche, so ereignete sich im Hochmittelalter eine urbane Revolution, die zu einer starken Verdichtung der Stadtlandschaft führte. Ein heute noch eindrucksvolles Ergebnis dieser Entwicklung ist Rothenburg ob der Tauber.

Kursnummer 24S201011
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Dr. Joachim Albrecht
Die Erlanger Freimaurerloge "Libanon zu den drei Cedern" (Vortrag)
Mo. 15.04.2024 19:00 Uhr
Harald Tietze
Wilhelm Glökler
Kursnummer 24S201012

Die Erlanger Freimaurerloge "Libanon zu den drei Cedern" besteht seit mehr als 250 Jahren und ist damit eine der ältesten Vereinigungen in Erlangen. Die wechselvolle Geschichte der Loge, deren Aufgaben und vor allem die Frage, warum es heute noch Freimaurerei braucht, sollen in diesem Vortrag beleuchtet werden. In Kooperation mit der Freimaurerloge "Libanon zu den drei Cedern" Erlangen

Kursnummer 24S201012
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Harald Tietze
Wilhelm Glökler
Büchenbach im Wandel - 100 Jahre (Führung)
Di. 16.04.2024 16:00 Uhr
Elke Wein
Kursnummer 24S201013

Die Ausstellung erzählt mit vielen Bildern und Zeitdokumenten die Geschichte der Eingemeindung Büchenbachs nach Erlangen im Jahr 1923. Seitdem ging die Entwicklung rasant weiter. Heute zählt Büchenbach zu den dynamischsten Stadtteilen in Erlangen. Informieren Sie sich über die Entwicklung von einem Dorf mit gut 1000 Einwohnern zu Erlangens größtem Stadtteil. Viele spannende Fotos zeigen die drastischen Veränderungen und nehmen Sie mit auf eine Zeitreise der besonderen Art. Die Ausstellung ist im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Kirche, Bamberger Str. 18 vom 15. bis zum 28. April täglich von 9-18 Uhr zu sehen. Bei Bedarf kann eine zweite Führung organisiert werden. In Kooperation mit der Martin-Luther-Kirche, Erlangen-Büchenbach

Kursnummer 24S201013
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Elke Wein
Büchenbach - früher und heute
Do. 18.04.2024 19:00 Uhr
Georg Fink
Kursnummer 24S201014

Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen wird deutlich, wie sich Büchenbach in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat. Was einem heute eigenwillig vorkommt, erschließt sich teilweise aus der Geschichte des Wachstums dieses Stadtteils. Die Veranstaltung findet im großen Saal der Martin-Luther-Kirche in Erlangen Büchenbach, Bamberger Str. 18 statt. In Kooperation mit der Martin-Luther-Kirche, Erlangen-Büchenbach

Kursnummer 24S201014
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Georg Fink
Jüdisches Leben im Erlangen der 1920er Jahre (Vortrag)
Mo. 22.04.2024 19:00 Uhr
Christof Eberstadt
Kursnummer 24S201015

Der Vortrag beleuchtet jüdisches Leben in der Hugenottenstadt anno 1920 mit einem kurzweiligen "Rundgang" des jüdischen Viehhändlers Moritz Uhlfelder und seiner Gattin Ida. Christof Eberstadt, Beauftragter der Jüdischen Gemeinde Erlangen für die ehemaligen Erlanger Jüdinnen und Juden, führt durch den jüdischen Alltag der Stadt. Wir reisen mit der "Seku", lassen uns mit der Droschke fahren und begegnen Menschen, die Teil einer fast vergessenen Welt waren. In Kooperation mit der Jüdischen Kultusgemeinde Erlangen

Kursnummer 24S201015
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Christof Eberstadt
Jahreskreisfeste: Rituale, Räucherwerk und Symbolik der Feste
Di. 23.04.2024 18:00 Uhr
Susanne Grethlein
Kursnummer 24S201016

Unsere Vorfahren feierten acht große Feste im Jahr. Die Jahreskreisfeste bestehen aus den vier astronomisch festgelegten Sonnenfesten. Dazu kommen Lichtmess, Walpurgis, Schnitterfest und Allerseelen. Im Vortrag beleuchten wir die jeweiligen Feste, ihre Rituale und Symbolik und sehen uns die dazugehörigen Räucherpflanzen an.

Kursnummer 24S201016
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Susanne Grethlein
Ludwigskanal und Eisenbahn. Erlangens Aufbruch ins Industriezeitalter (Vortrag)
Mi. 15.05.2024 19:00 Uhr
Hartmut Heisig M.A.
Kursnummer 24S201017

Ludwigskanal und Eisenbahnanbindung waren ab der Mitte des 19. Jahrhunderts Voraussetzung, dass Erlangen sich zur Industriestadt entwickelte. Noch Anfang des 19. Jahrhunderts galt die Hugenottenstadt als eine der ärmsten Kommunen Bayerns. Um 1900 waren Medizintechnik, Bier und Elfenbeinkämme aus der Regnitzstadt weithin begehrt. Während der Kanal nicht die hohen Erwartungen erfüllte, erwies sich die Bahn als Antriebsfeder des wirtschaftlichen Aufschwungs. Am Bahnhof trafen zeitweise drei Eisenbahnlinien aufeinander. Der reich bebilderte Vortrag erinnert an ein entscheidendes Kapitel der Erlanger Verkehrsgeschichte.

Kursnummer 24S201017
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Hartmut Heisig M.A.
Alexander der Große (Vortrag)
Do. 16.05.2024 19:00 Uhr
Stefanie Weidmann
Kursnummer 24S201018

Von Göttern und MenschenMeilensteine der Antike

Alexander der Große ist zum Inbegriff des Diktums "Männer machen Geschichte" geworden. Der König des vormals eher bedeutungslosen Makedonien dehnte in einem militärhistorisch beispiellosen Feldzug die Grenzen seiner Herrschaft über das gesamte Großreich Persien aus, ließ sich im besetzten Ägypten zum Pharao ausrufen und musste sich erst auf dem indischen Subkontinent dem Monsun geschlagen geben. Diese Erfolge, befeuert durch die ungeklärte Ursache seines frühen Todes und die zwiespältige Charakteranalyse, die ihm schon in den antiken Quellen zuteil wird, machen ihn nach wie vor zu einer der interessantesten antiken Persönlichkeiten.

Kursnummer 24S201018
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Stefanie Weidmann
Die punischen Kriege (Vortrag)
Mi. 12.06.2024 19:00 Uhr
Stefanie Weidmann
Kursnummer 24S201019

Der Zug Hannibals über die Alpen mit 37 Kriegselefanten nach Italien hat legendenhaften Status erreicht. Die logistische und taktische Meisterleistung und die herben Niederlagen, die Rom gegen den Karthager erlitt waren jedoch nur ein kleiner Teil einer lang andauernden Auseinandersetzung zwischen der aufstrebenden Macht Rom und Karthago in Nordafrika. In insgesamt 3 Punischen (d.h. Karthagischen) Kriegen im Zeitraum von fast 120 Jahren trafen Römer und Karthager aufeinander. Am Ende dieser Kriege wurde Karthago de facto von der politischen Landkarte getilgt und Roms größte Konkurrentin um die Vorherrschaft im Mittelmehrraum vernichtet.

Kursnummer 24S201019
Kursdetails ansehen
Kosten: kostenlos
Dozent*in:
Stefanie Weidmann
Stadtgeschichte im Spiegel der Kunst: Erlangen nach 1945 (Führung)
Do. 07.03.2024 18:30 Uhr
Helga Zahlaus
Kursnummer 24S201022

Exkursionen

Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte Erlangen binnen weniger Jahrzehnte ein beispielloses Wachstum von der beschaulichen Klein- hin zu einer Großstadt. Diese Entwicklung wurde durch gesellschaftliche und politische Veränderungen bestimmt, die sich auch im Kunstleben der Stadt widerspiegelten. Kunstschaffende erhielten und setzten selbst neue Impulse. Nicht alle Ideen hatten dauerhaften Erfolg. Die Führung im Rahmen der Ausstellung „Erlangen und die Kunst“ geht diesen Entwicklungen nach. In Kooperation mit dem Stadtmuseum Erlangen

Kursnummer 24S201022
Kursdetails ansehen
Kosten: 6,50
Dozent*in:
Helga Zahlaus
Das ehemalige Reichsparteitagsgelände in Nürnberg
Sa. 27.04.2024 13:00 Uhr
Kornelius Schlehlein
Arne Marenda
Kursnummer 24S201024

Warum wurde ausgerechnet Nürnberg als Stadt der Reichsparteitage ausgesucht? Welche Veranstaltungen fanden dort statt? Wer waren die Teilnehmenden? Welche Rolle spielt die Architektur auf den Parteitagen? Wie erlebten die Besucherinnen und Besucher die Reichsparteitage? Diesen und anderen Fragen wird beim Rundgang auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg nachgegangen. Treffpunkt: Nürnberg, Tramhaltestelle „Luitpoldhain“ In Kooperation mit DoKuPäd und den mittelfränkischen Volkshochschulen.

Kursnummer 24S201024
Kursdetails ansehen
Kosten: 9,00
Dozent*in:
Kornelius Schlehlein
Arne Marenda
Loading...
25.02.24 06:32:25