Studium generale am Abend
Herausforderungen der Gegenwart

zurück



13. April 2021 - Prof. Dr. Peter Bernhard
"Was ist nun richtig?" - Logik und Unlogik heutiger Debatten
Die gepflegte Debattenkultur hat gegenwärtig einen schweren Stand, besonnenes Argumentieren scheint aus der Mode gekommen. Zugleich herrscht eine nie dagewesene Pluralität von Meinungen und Standpunkten. Ist da nicht die Logik gefragt, die beweist, was wahr ist, und widerlegt, was falsch ist? Oder hat am Ende jeder seine eigene Logik? Was ist überhaupt Logik, und was kann sie?
20. April 2021 - Dr. Otto Böhm
"Wem soll ich glauben?" Unsere Medienwelt - Informationsflut zwischen Fakten und Fiktionen
Wir sind heute in jeder Hinsicht besser informiert, trotzdem ist auch das Gefühl verbreitet, viele Medien seien unglaubwürdig geworden. Da wird es noch unverzichtbarer, sich in der alten Kunst der Unterscheidung von Tatsachen und Meinungen zu üben und Quellen kritisch zu prüfen. Aber wie kann dies gelingen? Anhand der Flüchtlings- und der Corona-Krise soll deutlich werden: Zur Verpflichtung der Medien auf Pluralität und Seriosität gibt es keine demokratische Alternative.
27. April 2021 - Jasmin Schreyer M.A.
Digitale Subjekte im Überwachungskapitalismus. Regieren uns Tech-Unternehmen (und Geheimdienste)?
Wir wissen, dass die Big-Tech-Konzerne (wie Microsoft, Apple, Amazon, Alphabet und Facebook), aber auch die Geheimdienste "Five Eyes" über besonders viele und tiefgreifende Daten über die meisten Internetuser*innen verfügen. Was aber macht dieses Wissen mit uns und wie verändert uns dieser digitale Daten-Behaviorismus?
4. Mai 2021 - Prof. Dr. Michael von Engelhardt
Das Wirken dunkler Mächte - Verschwörungs-
theorien in Geschichte und Gegenwart

In Krisenzeiten haben Verschwörungstheorien Hochkonjunktur. Das lässt sich seit Ausbruch der Corona-Pandemie auf eindrückliche Weise beobachten. Die aktuelle Ausbreitung von Verschwörungstheorien soll zum Anlass genommen werden, dieses irritierende gesellschaftliche Phänomen in historischer und systematischer Perspektive genauer zu untersuchen.
8. Juni 2021 - Teodor Cucu
Der Patient der Zukunft -
Digitalisierung in der Medizin

Das "smarte" Krankenhaus soll mehr Zeit für die Patienten bringen und die medizinische Behandlung verbessern. Wie wirken sich die technischen Innovationen auf das Patientenwohl aus? Wohin führt die derzeitige digitale Entwicklung in der Medizin? Diese Fragen wirft der Vortrag auf und er lädt zur Diskussion ein.
15. Juni 2021 - Nemanja Baljevic
Geschlechterrollen im Wandel - historische Betrachtungen und Zukunftsperspektiven
Der Vortrag fragt danach, ob das Gendersternchen mehr als nur eine neumodische Erscheinung ist und welche Chancen und Hindernisse der Wandel der Geschlechterrollen, wie er sich in den letzten Jahren vollzieht, birgt.
22. Juni 2021 - Prof. Dr. Rudi Schmidt
Kranke Menschen - kranke Wirtschaft? Ökonomische Herausforderungen durch die Corona-Krise
In einer historisch beispiellosen Kraftanstrengung hat die deutsche Bundesregierung die durch die Covid-19-Pandemie notwendige Einschränkung des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft mit riesigen Unterstützungsfonds abzufedern versucht. Im Vortrag wird zu klären sein, ob das Ziel damit erreicht worden ist, welche Verteilungseffekte sich ergeben haben und wie sich die Verschuldung auf den Haushalt, die Refinanzierung sowie auf den Euro auswirkt.
29. Juni 2021 - Andreas Wellhöfer B.A.
Quo vadis, Gesellschaft? - Ethische Herausforderungen der Zukunft
Intoleranz, Rassismus, Diskriminierung - wie manifestieren sich diese Debatten in der Gesellschaft und welche Auswirkung haben sie? Ich lade Sie zum Nachdenken über verschiedenste moralische Perspektiven ein und präsentiere einen Lösungsvorschlag.

Referenten und Referentinnen


Nemanja Baljevic, Bachelorstudent des Zwei-Fach-Studienganges Geschichte und Archäologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr. Peter Bernhard, Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Dr. Otto Böhm, Philosophiedozent, Mitarbeiter für historisch-politische Menschenrechtsbildung im Nürnberger Menschenrechtszentrum
Teodor Cucu, Fachinformatiker, IT-Sicherheit Unternehmer
Prof. Dr. Rudi Schmidt, Emeritus am Institut für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Jasmin Schreyer M.A., Dozentin am Institut für Soziologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr. Michael von Engelhardt, Emeritus am Institut für Soziologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Andreas Wellhöfer B.A., Pädagoge u. Soziologe, Tätigkeit in Jugendarbeit/-beratung
Organisation und Moderation: Peter Gertenbach und Sonja Pohl M.A.

Hinweise

Bitte beachten Sie: Die Termine am 13., 20. und 27.4.2021 finden in der Aula, Friedrichstraße 17, statt!

Prof. Dr. Peter Bernhard Kursleitung


Prof. Dr. Michael von Engelhardt Kursleitung


Jasmin M.A. Schreyer Kursleitung


Nemanja Baljevic Kursleitung


Andreas Wellhöfer B.A. Kursleitung


Prof. Dr. Rudi Schmidt Kursleitung

Kurstermine

# Datum Ort
1. Di., 13.04.2021 19:00–21:00 Uhr Friedrichstr. 17, Aula
2. Di., 20.04.2021 19:00–21:00 Uhr Friedrichstr. 17, Aula
3. Di., 27.04.2021 19:00–21:00 Uhr Friedrichstr. 17, Aula
4. Di., 04.05.2021 19:00–21:00 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
5. Di., 08.06.2021 19:00–21:00 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
6. Di., 15.06.2021 19:00–21:00 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
7. Di., 22.06.2021 19:00–21:00 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
8. Di., 29.06.2021 19:00–21:00 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal

nach oben
 

Volkshochschule Erlangen

Friedrichstr. 19-21
91054 Erlangen

E-Mail & Internet

E-Mail
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: (09131) 86-26 68
Fax: (09131) 86-27 02

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG