Studium generale Modul 3: Industrialisierung - Gedankengut und Lebenswelt

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Es gibt noch freie Plätze.

Dienstag, 07. Januar 2020 um 14:30 Uhr

Kursnummer 19W201003
Dozenten Dr. Rüdiger Inhetveen
Dr. Marian Wild
Dorothee Bleisch
Dr. Michael Zimmermann
Cyriak Schmitz M.A.
erster Termin Dienstag, 07.01.2020 14:30–16:15 Uhr
letzter Termin Dienstag, 28.01.2020 14:30–16:15 Uhr
Gebühr 60,00 €
Ort

Friedrichstr. 17, Aula
91054 Erlangen

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


7. Januar 2020
Führt uns der moralische Fortschritt in den Sozialismus? - John Stuart Mill über den Zusammenhang von Wirtschaft und Ethik


Dorothee Bleisch M.A. / Cyriak Schmitz M.A.
Der britische Philosoph John Stuart Mill war der Auffassung, dass es einen wesentlichen Zusammenhang zwischen individueller Freiheit und moralischem Fortschritt gibt. Oft wird angenommen, dass Sozialismus und individuelle Freiheit miteinander in Konflikt stehen. Obwohl sich Mill dieser Kritik teilweise anschließt, geht er davon aus, dass moralischer Fortschritt unter günstigen Bedingungen in den Sozialismus mündet. In unserem Vortrag wollen wir anhand von Mills Schriften klären, welche Überlegungen Mill zu einer solchen Auffassung geführt haben könnten.

14. Januar 2020
Marx und die Folgen: Vom neuen Menschenbild und dem Ende des Kapitalismus


Dr. Michael Zimmermann
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt drauf an, sie zu verändern!" Mit dieser Auffassung stellt Karl Marx das bisherige Menschenbild vom Kopf auf die Füße. Seine Analysen der menschlichen Verhältnisse waren so wirkmächtig wie kaum etwas, was je von einem Philosophen geschrieben wurde. Doch was macht das Menschenbild von Marx so radikal neu und was meint er, wenn er sagt, dass das ökonomische Sein das Bewusstsein bestimme und der Mensch das Ensemble der gesellschaftlichen Verhältnisse sei? Was wurde aus Marx‘ Befreiungsappell im real existierenden "Sozialismus"? - Und: Inwieweit sind Marx‘ Analysen der Verhältnisse im Kapitalismus tatsächlich zutreffend?

21. Januar 2020
Der wissenschaftliche Blick auf die Welt: Denkweise und Menschenbild des Positivismus


Dr. Rüdiger Inhetveen
Mitte des 19. Jahrhunderts zeichnet sich ein Wandel im Welt- und Menschenbild ab. Der Mensch wird durch Darwins Evolutionstheorie vom Geschöpf Gottes zum "besseren Affen" degradiert. Marx und Feuerbach üben heftige Religionskritik. Auguste Comte formuliert das Dreistadiengesetz und erhebt damit das wissenschaftliche Stadium mit seinem Anspruch auf Exaktheit über die vorherigen Zeitalter. Das Menschenbild erfährt eine erheblich Veränderung: Menschen sind nunmehr in erster Linie Wissenschaftler. Doch wird dieses Verständnis dem Menschen in seiner Alltagsrealität gerecht? Und ist der Positivismus wirklich so uneingeschränkt nüchtern?

28. Januar 2020
Zwischen Seerose und Eisenhütte - Das weite Feld der Kunst um 1900


Dr. Marian Wild, Dipl.-Ing. (FH)
Um die vorletzte Jahrhundertwende entfaltet die Industrialisierung ihre volle Kraft: Kostengünstige Massenproduktion ermöglicht einem historisch großen Teil der Gesellschaft Zugang zu neuen Dingen und zu Arbeit. Die Industrie kann mit neuen Verfahren unvorstellbare Wege der Entwicklung beschreiten, gleichzeitig verdrängen und zerstören die Städte zunehmend die umgebende Natur. Die Künstleravantgarde dieser Zeit ist fasziniert von beiden Lebenswelten: von den komplexen Vorgängen der Industrie und dem romantischen Naturidyll. Der Vortrag bespricht diesen Kontrast anhand von Beispielen aus Bildender Kunst und Architektur.

Referent*innen


Dorothee Bleisch M.A.
Doktorandin am Institut für Philosophie, FAU Erlangen-Nürnberg
Dr. Rüdiger Inhetveen
Ehem. Dozent am Institut für Philosophie und am Lehrstuhl für Theoretische Informatik, FAU Erlangen-Nürnberg
Cyriak Schmitz M.A.
Doktorand am Karlsruher Institut für Technologie
Dr. Marian Wild, Dipl.-Ing. (FH)
Lehrbeauftragter an der AdBK Nürnberg; freiberuflicher Kurator und Kunstwissenschaftler
Dr. Michael Zimmermann
Freier Philosoph und Therapeut, u.a. Lehrtätigkeit am Bildungszentrum Nürnberg
Organisation und Moderation: Sonja Pohl M.A.
Bei Buchung aller drei Vorlesungsreihen erhalten Hörerinnen und Hörer der "WissensWelten" 20,- € Rabatt.

Dr. Rüdiger Inhetveen Kursleitung


Dorothee Bleisch Kursleitung


Dr. Michael Zimmermann Kursleitung


Cyriak Schmitz M.A. Kursleitung

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Di., 07.01.2020 14:30–16:15 Uhr
2. Di., 14.01.2020 14:30–16:15 Uhr
3. Di., 21.01.2020 14:30–16:15 Uhr
4. Di., 28.01.2020 14:30–16:15 Uhr

nach oben
 

Volkshochschule Erlangen

Friedrichstr. 19-21
91054 Erlangen

E-Mail & Internet

E-Mail
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: (09131) 86-26 68
Fax: (09131) 86-27 02

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG