Studium generale Modul 1: Frühe Neuzeit - Menschenbild im Wandel

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Nur noch wenige Plätze frei.

Dienstag, 15. Oktober 2019 um 14:30 Uhr

Kursnummer 19W201001
Dozenten Prof. Dr. Maximilian Forschner
Andreas Vilter
Dr. Heinz Neumann-Riegner
Steffen Lesle
erster Termin Dienstag, 15.10.2019 14:30–16:15 Uhr
letzter Termin Dienstag, 12.11.2019 14:30–16:15 Uhr
Gebühr 60,00 €
Ort

Friedrichstr. 17, Aula
91054 Erlangen

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


15. Oktober 2019
Der liebe Gott und die neue Zeit: Stationen einer Distanzierungsgeschichte


Andreas Vilter M.A.
Der Anbruch eines neuen Zeitalters ist selten völlig frei von Frustrationserfahrungen: Altvertraute, für selbstverständlich gehaltene Vorstellungen von der Welt stehen mit einem Mal auf dem Prüfstand. Die Neuzeit macht derartige Erfahrungen geballt: spektakuläre Erfindungen, Entdeckungen und wissenschaftliche Innovationen wirbeln die Zeit ebenso durcheinander wie ein neuer Geist in Religion und Politik. Über kurz oder lang kommt man kaum darum herum, auch das eigene Bild von Gott und sein Verhältnis zu Gott neu zu überdenken. Welche Formen diese Neubesinnung annehmen kann, soll anhand ausgewählter Beispiele kritisch dargestellt werden.

22. Oktober 2019
Wechselvolle Zeiten: Was prägte die Epoche des Barocks?


Dr. Heinz Neumann-Riegner
Werke der Musik, Malerei, Architektur und Literatur werden traditionsgemäß in Epochen eingeteilt und zum Kunstgenuss angeboten. Am Beispiel des Barocks soll gezeigt werden, dass die Kunstwerke in vielfältigen Zusammenhängen stehen bzw. von ihnen entscheidend geprägt sind. Es wird deutlich werden, wie sich politische Ereignisse, religiöse Konflikte und Debatten, Entwicklungen in den Wissenschaften sowie philosophische Konzepte auf die Künste der Barockzeit auswirkten und welch fruchtbares, aber auch furchtbares Jahrhundert die Zeit zwischen Renaissance und Aufklärung war.

5. November 2019
Denken oder Erfahrung? Die Suche nach Fundamenten im Zeitalter der Krisen


Steffen Lesle
Was tun, wenn das, was für die eigene Gemeinschaft als fundamental sicher galt, anfängt wackelig zu werden? Dies war die Frage, die sich in der beginnenden Neuzeit stellte. Es galt, das eigene Denken auf ein radikal neues Fundament zu stellen, nämlich das Subjekt. Was sollte aber die Quelle von Erkenntnis im Subjekt sein? Konnte es die Erfahrung sein (Hume) oder vielmehr das Denken allein (Descartes)? Wie lässt sich eine legitime politische Ordnung aus dem Willen des Einzelnen begründen? Im Aufgeben fast aller Freiheit für Sicherheit (Hobbes) oder gerade im Schutz der Freiheit (Locke)?

12. November 2019
Kants Menschenbild: Von der Anlage zum Guten und dem Hang zum Bösen


Prof. Dr. Maximilian Forschner
Für Immanuel Kant ist der Mensch ein "Zwitterwesen", das zwei verschiedenen Welten angehört und deren unterschiedliche Ansprüche in sich vereint. Er ist Teil der empirischen, sinnlich erfahrbaren und Teil der intelligiblen, nur mit dem Verstand fassbaren Welt; er steht unter Ansprüchen seiner leiblichen und auch seiner geistig-moralischen Existenz. Diese Ansprüche harmonieren nicht von selbst; der Mensch ist zu moralisch-rechtlicher Bildung aufgerufen. Ihm wohnt "von Natur" eine Anlage zum Guten und ein Hang zum Bösen inne, wobei Letzterer zwar unausrottbar, jedoch beherrschbar ist. Wie dieses radikal Böse im Menschen genau zu verstehen ist, wird die Veranstaltung klären.

Referent*innen


Prof. Dr. Maximilian Forschner
Emeritus am Institut für Philosophie, Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg
Steffen Lesle
Doktorand und Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie, FAU Erlangen-Nürnberg
Dr. Heinz Neumann-Riegner
Gymnasiallehrer i. R.; Dozent in der Erwachsenenbildung; Autor
Andreas Vilter M.A.
Philosoph, Literatur- und Theaterwissenschaftler
Organisation und Moderation: Sonja Pohl M.A.
Bei Buchung aller drei Vorlesungsreihen erhalten Hörerinnen und Hörer der "WissensWelten" 20,- € Rabatt.

Prof. Dr. Maximilian Forschner Kursleitung


Dr. Heinz Neumann-Riegner Kursleitung

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Di., 15.10.2019 14:30–16:15 Uhr
2. Di., 22.10.2019 14:30–16:15 Uhr
3. Di., 05.11.2019 14:30–16:15 Uhr
4. Di., 12.11.2019 14:30–16:15 Uhr

nach oben
 

Volkshochschule Erlangen

Friedrichstr. 19-21
91054 Erlangen

E-Mail & Internet

E-Mail
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: (09131) 86-26 68
Fax: (09131) 86-27 02

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG