Studium generale am Nachmittag - Modul 1

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Es gibt noch freie Plätze.

Dienstag, 10. März 2020 um 15:30 Uhr

Kursnummer 20S201001
Dozenten Prof. Dr. Maximilian Forschner
Prof. Dr. Gert Schmidt
Sonja Pohl M.A.
M.Sc. M. A. Alexander Laska
erster Termin Dienstag, 10.03.2020 15:30–17:30 Uhr
letzter Termin Dienstag, 31.03.2020 15:30–17:30 Uhr
Gebühr 60,00 €
Ort

Friedrichstr. 17, Aula
91054 Erlangen

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Umbruch, Durchbruch - Wissenschaft und neues Weltbild


10. März 2020
Alles ist relativ! ... oder eben doch nicht alles? - Einführung in die Relativitätstheorie


Alexander Laska M. Sc. M.A.
Die Relativitätstheorie stellt gleich zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine wissenschaftliche Revolution dar. Kraft ihrer empirischen Bestätigung und ihrer Grundprinzipien entlarvt sie Begriffe wie "absoluter Raum" oder auch "Gleichzeitigkeit", wie sie von Newton oder Kant als unumstößlich empfunden wurden, als nützliche Konstruktionen in einem gewissen Rahmen, die jedoch im Allgemeinen ihre Gültigkeit völlig verlieren. Stimmt es aber, dass alles relativ ist? Was bedeutet eigentlich "relativ"? Und was sind Raum, Zeit und Materie, wenn sie nicht das sind, wofür man sie hält?

17. März 2020
"Die Welt aus den Fugen" -
Umbrüche in der Wissenschaft als Theaterstoff des 20. Jahrhunderts


Sonja Pohl M.A.
Die Erde steht nicht im Mittelpunkt des Universums und es gibt eine Technologie, die - in die falschen Hände geraten - die gesamte Menschheit vernichten könnte. Die modernen Autoren Bertolt Brecht und Friedrich Dürrenmatt thematisieren diese wissenschaftsgeschichtlichen Wendepunkte im Drama. Wir lesen Auszüge aus Brechts "Galilei" sowie Dürrenmatts "Physikern", vergleichen die Herangehensweise und diskutieren die Frage: Wie viel Humor darf - ja muss vielleicht - dabei sein, wenn man ein sehr ernstes Thema behandeln will?

24. März 2020
"Das Auto ist nicht nur ein Fahrzeug" -
über eine alltagsverändernde Erfindung


Prof. Dr. Gert Schmidt
Kaum ein anderer nicht-lebendiger Gegenstand ist mit Blick auf die Bedeutung für die Lebenswelt-Gestaltung vergleichbar mit dem Automobil. Es ist nicht nur ein technisches Vehikel sowie Objekt zweckrationalen Handelns und ökonomischen Kalküls, sondern darüber hinaus auch sozial und kulturell geprägt. Das Auto ist tief verankert in Alltag und Lebenswelt, führt zu besonderer sinnlicher Wahrnehmung und ist verwoben mit Erwartungen der Menschen. Dies gilt nicht nur für den aktiven Autofahrer, sondern auch jene, die mit der physischen Präsens der Gefährte konfrontiert sind.

31. März 2020
"Space Race" - Der Wettstreit um
die Eroberung des Weltraums


Prof. Dr. Maximilian Forschner
"Space Race" bezeichnet den Wettlauf der beiden "Supermächte" während des Kalten Krieges, die USA und die ehemalige UdSSR, um die Vorherrschaft im Weltall. Dieser Wettlauf wurde in den 1950er und 1960er Jahren geführt und kulminierte in der Frage, welche Nation imstande sein würde, die erste bemannte Mission zum Mond zu entsenden. Dieses "Space Race" wird aus medienwissenschaftlicher Sicht betrachtet, denn letztlich ging es bei diesen Missionen immer auch um die Frage, welche Bilder welcher "Supermacht" sich massenmedial in der Öffentlichkeit diesseits und jenseits des Eisernen Vorhangs durchsetzen würden.

Referent*innen


Dr. Sven Grampp, Herr Grampp ist Akademischer Oberrat am Institut für Theater- und Medienwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg. Er referiert neben seiner Universitätslehre immer wieder gerne an der vhs Erlangen.
Alexander Laska M.Sc. M.A., Herr Laska ist theoretischer Physiker und Geisteswissenschaftler. Er forscht derzeit als Doktorand an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) im Fachbereich Physik über die Vereinigung von Relativitätstheorie und Quantenmechanik.
Sonja Pohl M.A., Frau Pohl ist Lehrkraft an der CK-Akademie Nürnberg. Sie bereitet dort Schüler auf das externe Abitur vor. Daneben organisiert und moderiert sie seit 2010 das Studium generale der vhs Erlangen und erteilt Blockseminare in Angewandter Ethik an der FAU.
Prof. Dr. Gert Schmidt, Herr Schmidt war Professor am Institut für Soziologie der FAU Erlangen-Nürnberg und ist auch nach seiner Emeritierung noch gerne als Referent in seinen Fachgebieten aktiv. Einer seiner Interessenschwerpunkte ist die Geschichte des Automobils.
Organisation und Moderation: Sonja Pohl M.A.
Bei Buchung aller drei Vorlesungsreihen erhalten Hörer*innen der "WissensWelten" 20,- € Rabatt.

Prof. Dr. Maximilian Forschner Kursleitung


Prof. Dr. Gert Schmidt Kursleitung


M.Sc. M. A. Alexander Laska Kursleitung

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Di., 10.03.2020 15:30–17:30 Uhr
2. Di., 17.03.2020 15:30–17:30 Uhr
3. Di., 24.03.2020 15:30–17:30 Uhr
4. Di., 31.03.2020 15:30–17:30 Uhr

nach oben
 

Volkshochschule Erlangen

Friedrichstr. 19-21
91054 Erlangen

E-Mail & Internet

E-Mail
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: (09131) 86-26 68
Fax: (09131) 86-27 02

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG