Skip to main content

Lustwandeln: Gärten und Parks (Vorträge)

Gartenschauen erleben einen Besucheransturm, Wartelisten für einen Schrebergarten sind lang und in den Metropolen ist Urban Gardening angesagt. Das Wirken und der Aufenthalt in gestalteter Natur gilt seit Jahrhunderten als erstrebenswert. Die wechselvolle Geschichte der Gartenarchitektur spiegelt den sich stetig wandelnden Zeitgeist der jeweiligen Epochen wider, ob als Kulisse für prächtige Hoffeste, als landwirtschaftliche Produktionsstätte, als privater Rückzugsraum oder als Erholungsort für Großstädter. Die Vortragsreihe widmet sich der Kulturgeschichte von Gärten und Parks: Klostergärten mit ihren Heilpflanzen, dem Heidelberger Hortus Palatinus, den barocken Anlagen in Moritzburg, Pillnitz, Potsdam, Dessau und Versailles, den Nürnberger Hesperidengärten, dem Typus des Englischen Landschaftsgartens, ab dem 19. Jahrhundert angelegten Volks- und Stadtparks, den Gärten von Künstler*innen wie Max Liebermann, Niki de Saint Phalle oder Tony Cragg.

Hinweise

Kunstgeschichtliche Vorträge an der vhs sind im Master Kunstgeschichte (Modul Forschung) anrechenbar.

Dr. Annette Scherer

Kursleitung

Kurstermine 10

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Donnerstag, 07. März 2024
    • 10:15 – 11:45 Uhr
    • Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    1 Donnerstag 07. März 2024 10:15 – 11:45 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    • 2
    • Donnerstag, 14. März 2024
    • 10:15 – 11:45 Uhr
    • Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    2 Donnerstag 14. März 2024 10:15 – 11:45 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    • 3
    • Donnerstag, 21. März 2024
    • 10:15 – 11:45 Uhr
    • Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    3 Donnerstag 21. März 2024 10:15 – 11:45 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    • 4
    • Donnerstag, 18. April 2024
    • 10:15 – 11:45 Uhr
    • Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    4 Donnerstag 18. April 2024 10:15 – 11:45 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
  • 4 vergangene Termine
    • 5
    • Donnerstag, 25. April 2024
    • 10:15 – 11:45 Uhr
    • Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    5 Donnerstag 25. April 2024 10:15 – 11:45 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    • 6
    • Donnerstag, 16. Mai 2024
    • 10:15 – 11:45 Uhr
    • Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    6 Donnerstag 16. Mai 2024 10:15 – 11:45 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    • 7
    • Donnerstag, 13. Juni 2024
    • 10:15 – 11:45 Uhr
    • Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    7 Donnerstag 13. Juni 2024 10:15 – 11:45 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    • 8
    • Donnerstag, 20. Juni 2024
    • 10:15 – 11:45 Uhr
    • Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    8 Donnerstag 20. Juni 2024 10:15 – 11:45 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    • 9
    • Donnerstag, 27. Juni 2024
    • 10:15 – 11:45 Uhr
    • Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    9 Donnerstag 27. Juni 2024 10:15 – 11:45 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    • 10
    • Donnerstag, 04. Juli 2024
    • 10:15 – 11:45 Uhr
    • Friedrichstr. 19, Historischer Saal
    10 Donnerstag 04. Juli 2024 10:15 – 11:45 Uhr Friedrichstr. 19, Historischer Saal

Lustwandeln: Gärten und Parks (Vorträge)

Gartenschauen erleben einen Besucheransturm, Wartelisten für einen Schrebergarten sind lang und in den Metropolen ist Urban Gardening angesagt. Das Wirken und der Aufenthalt in gestalteter Natur gilt seit Jahrhunderten als erstrebenswert. Die wechselvolle Geschichte der Gartenarchitektur spiegelt den sich stetig wandelnden Zeitgeist der jeweiligen Epochen wider, ob als Kulisse für prächtige Hoffeste, als landwirtschaftliche Produktionsstätte, als privater Rückzugsraum oder als Erholungsort für Großstädter. Die Vortragsreihe widmet sich der Kulturgeschichte von Gärten und Parks: Klostergärten mit ihren Heilpflanzen, dem Heidelberger Hortus Palatinus, den barocken Anlagen in Moritzburg, Pillnitz, Potsdam, Dessau und Versailles, den Nürnberger Hesperidengärten, dem Typus des Englischen Landschaftsgartens, ab dem 19. Jahrhundert angelegten Volks- und Stadtparks, den Gärten von Künstler*innen wie Max Liebermann, Niki de Saint Phalle oder Tony Cragg.

Hinweise

Kunstgeschichtliche Vorträge an der vhs sind im Master Kunstgeschichte (Modul Forschung) anrechenbar.

21.04.24 04:05:10