Skip to main content

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen in leicht verständlicher Sprache

Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel.

Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich.

Leicht Lesen gibt es in 3 Stufen.
B1: leicht verständlich
A2: noch leichter verständlich A1:
am leichtesten verständlich

Hier finden Sie Informationen zu den Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen der Volkshochschule Erlangen.

Die Abkürzung für die Volkshochschule lautet vhs.

Die Abkürzung für Allgemeine Geschäfts-Bedingungen lautet AGB.

Die AGB sind Regeln.

Sie müssen den AGB zustimmen,
wenn Sie an einem Kurs oder einer Veranstaltung der vhs teilnehmen.

Kontakt-Daten der vhs:

Service-Büro der vhs
Friedrichstr. 19
91054 Erlangen
Telefon-Nummer: 09131 86 26 68
Fax-Nummer: 09131 86 27 02
E-Mail: vhs.sekretariat@stadt.erlangen.de
Internet: http://www.vhs-erlangen.de

Sie können sich schriftlich anmelden:

  • Sie können einen Brief schreiben.
  • Sie können ein Fax schicken.
  • Sie können eine E-Mail schicken.

Sie können sich online anmelden:

  • Sie können sich auf der Homepage der vhs anmelden.

Sie können sich persönlich anmelden:

  • Sie können sich im Service-Büro der vhs anmelden.

Wann müssen Sie sich anmelden?

Sie müssen sich 7 Tage vor Kurs-Beginn anmelden.

Für den Sprachen-Bereich können Sie sich auch bis zum zweiten Kurstag anmelden.

Wann ist Ihre Anmeldung gültig?

Sie bekommen eine Anmelde-Bestätigung von der vhs.
Ohne Anmelde-Bestätigung können Sie nicht teilnehmen.

Die vhs nimmt die Anmeldungen der Reihe nach an.
Dafür zählt das Datum,
wann die Anmeldung bei der vhs ankommt.

Bitte melden Sie sich bei der vhs, wenn Sie nach einer Woche keine Anmelde-
Bestätigung erhalten haben.

Die Preise für die Kurse und Veranstaltungen finden Sie im vhs-Programm bei der
Kurs-Beschreibung.

  • Sie können mit SEPA-Lastschrift bezahlen.
    Dann wird das Geld automatisch von Ihrem Konto abgebucht.
    Dazu müssen Sie Ihre IBAN angeben.
    Die IBAN steht auf Ihrer Bank-Karte.
    Wenn die SEPA-Lastschrift nicht eingelöst wird, müssen Sie 5 Euro
    Bearbeitungs-Pauschale an die vhs und die Gebühr der Bank bezahlen.
  • Sie können mit Ihrer Giro- oder Kredit-Karte bezahlen.
    Das geht nur, wenn Sie dazu selbst ins Service-Büro der vhs kommen.
    Sie müssen dann sofort bezahlen.
  • Sie können eine Rechnung bekommen und dann überweisen.
    Sie müssen zusätzlich 5 Euro Bearbeitungs-Pauschale bezahlen.
  •  Sie können an der Abend-Kasse bezahlen, wenn es im vhs-Programm angegeben ist.
    Sie können dann bar oder mit SEPA-Lastschrift bezahlen.
    Sie können an der Abend-Kasse keine Gutscheine einlösen.

Wenn ein Termin ausfällt, gibt es meistens einen Ersatz-Termin.
Nur wenn kein Ersatz-Termin möglich ist, bekommen Sie Ihr Geld zurück
Sie bekommen dann den Anteil für die ausgefallenen Kurstage zurück.

Die Termine für Kurse und Veranstaltungen stehen im vhs-Programm.

Manchmal sind Änderungen möglich.

Zum Beispiel:

  • wenn ein Kurs-Termin verschoben werden muss,
  • wenn sich der Kurs-Raum ändert,
  • wenn die Dozentin oder der Dozent den Kurs nicht halten kann.

Sie müssen 25 % bezahlen, wenn Sie

  • einen „Erlangen-Pass“ haben,
  • Bürger-Geld (ehemals Arbeitslosen-Geld II), Grund-Sicherung, Wohn-Geld oder Berufs-Bildungs-Beihilfe bekommen
  • Leistungen nach dem Bundes-Ausbildungs-rderungs-Gesetz (Bafög) oder
    für Asyl-Bewerber bekommen,
  • Ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ), ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ)
    oder Bundes-Freiwilligen-Dienst (BFD) machen.

Sie müssen 50 % bezahlen, wenn Sie

  • schwerbehindert sind.
    Das Merkzeichen B muss in Ihrem Schwerbehinderten-Ausweis stehen.
  •  Eine berechtigte Begleit-Person muss auch 50 % bezahlen.

Sie müssen 80 % bezahlen, wenn Sie

  • als „Au pair“ arbeiten,
  • in die Schule gehen,
  • studieren und nicht älter als 27 Jahre sind,
  • eine Berufs-Ausbildung machen.

Sie müssen dafür einen Nachweis und Ihren Personal-Ausweis vorlegen.
Sie können den Nachweis im Service-Büro der vhs vorlegen.
Sie können Kopien per E-Mail oder mit einem Brief schicken.
Sie müssen den Nachweis vor dem Kurs-Beginn abgeben oder schicken.

Keine Ermäßigung ist möglich bei:

  • Studien-Reisen, Tages-Fahrten, Ausflügen
  • Auslagen, zum Beispiel Eintritte in Museen
  • Kosten für den Brenn-Ofen bei Töpfer-Kursen
  • Material-Kosten, zum Beispiel für Ernährungs-Kurse
  • Kursen mit dem Hinweis im vhs-Programm „keine Ermäßigung möglich“

Was müssen Sie tun?

Sie müssen einen Brief oder eine E-Mail an die vhs schreiben.
Sie können auch persönlich ins Service-Büro der vhs kommen.

Was müssen Sie bezahlen?

Sie müssen 5 Euro Bearbeitungs-Pauschale bezahlen.
Sie müssen auch die Bearbeitungs-Pauschale für eine Rechnung (5 Euro) bezahlen.

Wann müssen Sie die Anmeldung rückgängig machen?

Sie können die Anmeldung bis 7 Tage vor Kurs-Beginn rückgängig machen.

Ausnahmen:

Der Kurs dauert länger als 6 Kurs-Termine:
Sie können die Anmeldung am Tag nach dem Kurs-Beginn rückgängig machen.

Sprach-Prüfungen und Einbürgerungs-Tests:

  • Sie können die Anmeldung nur bis zum Anmelde-Schluss rückgängig machen.
    Sie finden den Anmelde-Schluss im vhs-Programm.
  • Bei Sprach-Prüfungen müssen Sie 20 Euro Bearbeitungs-Gebühr bezahlen.
  • Bei Einbürgerungs-Tests müssen Sie 5 Euro Bearbeitungs-Gebühr bezahlen.

Sie sind krank geworden:

Sie brauchen ein Attest von einem Arzt.
Sie können dann die Anmeldung für eine Sprach-Prüfung auch
nach dem Anmelde-Schluss rückgängig machen.
Sie müssen die Hälfte der Prüfungs-Gebühr bezahlen.

Cambridge-Prüfungen:
Sie wollen eine Anmeldung zu einer Cambridge-Prüfung rückgängig machen?
Dann wenden Sie sich bitte an das Service-Büro der vhs.
Besondere Rücktritts-Bestimmungen finden Sie
im vhs-Programm in Standard-Sprache.

Sie haben ein gesetzliches Widerrufs-Recht.
Widerrufs-Recht bedeutet:
Sie können etwas rückgängig machen.
Sie müssen keinen Grund dafür angeben.
Sie haben ein gesetzliches Widerrufs-Recht,
wenn Sie sich

  • mit einem Brief oder Fax
  • mit einer E-Mail
  • im Internet

angemeldet haben.

Dann können Sie die Anmeldung rückgängig machen.
Sie haben dafür nur 2 Wochen Zeit.
Die Zeit wird ab der Anmeldung berechnet.

Es gibt kein Widerrufs-Recht für: 

  • Ernährungs-Kurse
  • Prüfungen
  • Tages-Fahrten
  • Kurse, für die Sie sich im Service-Büro angemeldet haben

Was passiert, wenn zu wenig Teilnehmende angemeldet sind?

Der Kurs oder die Veranstaltung findet nicht statt.
Sie bekommen dann Ihr Geld zurück.

Die angemeldeten Personen wollen trotzdem den Kurs oder die Veranstaltung besuchen:
Dann kann die vhs einen neuen Preis festlegen.

Sie sind damit nicht einverstanden:
Dann können Sie die Anmeldung kostenlos rückgängig machen.
Sie bekommen Ihr Geld zurück.

Bitte sagen Sie der Dozentin oder dem Dozenten Bescheid.
Bitte schreiben Sie der vhs eine E-Mail an vhs.sekretariat@stadt.erlangen.de

Die vhs kann den Kurs oder die Veranstaltung absagen, wenn

  • sich zu wenig Teilnehmende angemeldet haben.
  • die Dozentin oder der Dozent ausfällt.
  • es andere Gründe gibt und die vhs nicht schuld ist.

Sie bekommen dann Ihr Geld zurück.

Sie müssen einen Brief oder eine E-Mail an die vhs schreiben.
Sie müssen sich spätestens am Tag nach Kurs-Beginn ummelden.
Die vhs versucht dann einen ähnlichen Kurs oder eine ähnliche Veranstaltung für Sie
zu finden.

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an die vhs, wenn Sie eine Teilnahme-Bestätigung
brauchen.

Sie können auch die Dozentin oder den Dozenten nach einer Teilnahme-Bestätigung
fragen.

Sie müssen sie meiste Zeit anwesend sein – mindestens 80 % der Zeit.

Sie können nur für Kurse im laufenden Semester eine Teilnahme-Bestätigung
bekommen.

Für Kurse im Bereich Gesundheit gibt es besondere Bestimmungen.
Bitte lesen Sie hierzu die Kurs-Ausschreibung.

Für kostenlose Angebote gibt es keine Teilnahme-Bestätigung.

Urheber sind Menschen, die

  • Bücher schreiben,
  • Musik komponieren oder
  • Kunstwerke herstellen.

Die Urheber entscheiden, was mit ihren Werken passiert.
Andere Menschen dürfen diese Werke nicht ohne Erlaubnis verwenden.
Auch Dozentinnen und Dozenten sind Urheber.

Deshalb dürfen Teilnehmende in den Kursen und bei Veranstaltungen

  • nicht fotografieren,
  • keine Ton-Aufnahmen machen,
  • keine Film-Aufnahmen machen,
  • kein Lern-Material kopieren.

Haftung für Verletzungen bei Menschen:

Die vhs haftet für gesundheitliche Schäden, wenn die vhs

  • vorsätzlich
    das heißt: mit Absicht
  • grob fahrlässig
    das heißt: besonders unvorsichtig
  • fahrlässig
    das heißt: unvorsichtig

gehandelt hat.

Haftung für Schäden an Sachen:

Die vhs haftet für Schäden an Sachen, wenn die vhs

  • vorsätzlich
  •  grob fahrlässig
  • fahrlässig und
    wesentliche Vertrags-Pflichten verletzend

gehandelt hat.

Für Integrations-Kurse gelten auch die Richtlinien vom Bundesamt für Migration und
Flüchtlinge.

Die vhs weist auf die gültigen Daten-Schutz-Bestimmungen hin.

Die vhs ist nur dafür verantwortlich, dass der Inhalt 

  • den Gesetzen und
  • der freiheitlich-demokratischen Grundordnung

der Bundes-Republik Deutschland entspricht.

Unterschiedliche Meinungen sind ausdrücklich erwünscht.

Diese AGB sind gültig ab August 2022

Ältere AGB sind nicht mehr gültig.

17.04.24 11:34:31