Wer den Swing in sich hat, kann nicht mehr im Gleichschritt marschieren.

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Es gibt noch freie Plätze.

Samstag, 28. April 2018 19:00–21:00 Uhr

Kursnummer 18S201030
Dozent compagnie nik
Datum Samstag, 28.04.2018 19:00–21:00 Uhr
Gebühr 12,00 €
Ort Friedrichstr. 19, Großer Saal
91054 Erlangen

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Zwei Schauspieler begeben sich aus ihrem Alltag heraus auf die Suche nach einer fast vergessenen Jugendbewegung der NS-Zeit. Die wollte nur eins: Swing! Ihn tanzen, ihn spielen, ihn hören, sich kleiden wie die englischen und amerikanischen Vorbilder, frei leben und eins ganz und gar nicht: Marschieren im Viervierteltakt. Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf, das mussten auch die Swingkids erfahren. "it don´t mean a thing, if it ain´t got that swing" - das gaben sie nicht auf, selbst wenn sie sich Ärger mit der Gestapo einhandelten. "Swing Heil!" Eine theatrale Auseinandersetzung mit Jugend, Widerstand, Aufstehen - ja, aber... und zwei linken Füßen.
Ein Stück von Veronika Wolff in einer Produktion der compagnie nik (München)
Es spielen Dominik Burki und Niels Klaunick
Regie: Veronika Wolff


nach oben
 

Volkshochschule Erlangen

Friedrichstr. 19-21
91054 Erlangen

Telefon & Fax

Telefon: (09131) 86-26 68
Fax: (09131) 86-27 02

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG